Steigende COVID-19-Patientenzahlen

SLK-Kliniken schränken Besucherregelung wieder ein

Die SLK-Kliniken schränken die Regeln für einen Besuch im Krankenhaus ein: Ab Samstag, 6. November 2021, können Patienten nur noch einmal täglich von einer Person besucht werden.

Heilbronn, 4. November 2021 – Die Infektionen mit dem Coronavirus entwickeln sich derzeit wieder sehr dynamisch, immer mehr Menschen müssen aufgrund einer COVID-19-Erkrankung stationär im Krankenhaus behandelt werden. Da auch immer mehr Patienten intensivmedizinisch betreut werden müssen, ist in Baden-Württemberg kürzlich die sogenannte „Corona-Warnstufe“ in Kraft getreten. Auch die SLK-Kliniken verzeichnen eine rasche Zunahme der Covid-19-Patienten. Am Klinikum am Gesundbrunnen wurde aktuell eine dritte Normalstation für COVID-19-Patienten eröffnet, im Intensivbereich wird ein zweiter Teil für COVID-19-Patienten vorbereitet.
Momentan werden im SLK-Verbund 58 COVID-19-Patienten stationär behandelt, acht davon müssen intensivmedizinisch versorgt werden.

Zum Schutz der Patienten und Mitarbeiter schränken die SLK-Kliniken daher ab Samstag, 6. November 2021, Besuche im Krankenhaus wieder ein. Bis auf Weiteres können dann Patienten, die stationär behandelt werden müssen, nur noch einmal täglich Besuch von einer Person empfangen.

3G für Besucher
Für die Besucher gilt die 3G-Regel: Wer nicht nachweislich zweifach gegen das Coronavirus geimpft oder von einer Infektion genesen ist, muss zum Betreten der Klinikgebäude einen negativen Antigentest (maximal 24 Stunden alt) oder negativen PCR-Test (maximal 48 Stunden alt) vorweisen. Ebenso müssen Besucher durchgängig medizinische Masken (OP-Masken) tragen, auch in den Patientenzimmern. Dort ist nur jeweils ein externer Besucher zugelassen, weshalb Patienten in Mehrbettzimmern gebeten werden, sich hinsichtlich ihrer Besucher abzustimmen.

Geburten und Kinder
Die angepassten Besucherregelungen gelten auch für frisch gebackene Mütter und ihre Babys. Auch sie dürfen nur noch einmal täglich von einer Person auf der Mutter-Kind-Station besucht werden. Väter beziehungsweise Begleitpersonen dürfen weiterhin zur Geburt und Kaiserschnitt mit in den Kreißsaal. In diesem Fall erfolgt ein Antigentest in der Frauenklinik.
Kinder, die stationär in der Kinderklinik behandelt werden, dürfen einmal täglich von beiden Elternteilen besucht werden, die jedoch nicht gleichzeitig anwesend sein dürfen, es sei denn ein Elternteil ist stationäre Begleitperson. Geschwisterkinder sind nicht zugelassen.

Organisation und Einlass
In den Eingangsbereichen der Kliniken finden weiterhin Einlasskontrollen statt. Personen, die innerhalb der vergangenen 14 Tage relevanten Kontakt zu einem COVID-19-Infizierten hatten oder aktuell Symptome aufweisen, können keine Patienten besuchen. Im Klinikum am Gesundbrunnen (Heilbronn) und im Klinikum am Plattenwald (Bad Friedrichshall) sind Besuche täglich an allen Tagen zwischen 10 und 18 Uhr möglich, in der Lungenklinik Löwenstein zwischen 14 und 18 Uhr. In den COVID-19-Bereichen sind keine Besuche gestattet. Für die Geriatrische Rehaklinik in Brackenheim gelten separate Besucherregelungen.

Behandlung und Versorgung
Für die Behandlung von COVID-19-Patienten sind die SLK-Kliniken mit einem mehrstufigen Versorgungskonzept, das sich während der ersten drei Infektionswellen bewährt hat, gut aufgestellt. Um die akute Versorgung der teilweise schwer kranken COVID-19-Patienten weiterhin in vollem Umfang zu gewährleisten, ist es vorübergehend notwendig, das OP-Programm – sofern medizinisch vertretbar – an allen Standorten anzupassen und die Bettenkapazität in einzelnen Bereichen zu reduzieren, um personelle Kapazitäten für die aufwendige Versorgung der zunehmenden COVID-19-Patienten zu schaffen. Hinsichtlich der Ambulanzen gibt es momentan keine Veränderungen, sie bleiben vollständig geöffnet. Ebenso werden alle Patienten der Chemo- und Strahlentherapie gemäß ihres Therapieplans versorgt.

Weitere Informationen: http://www.slk-kliniken.de/aufenthalt-service/corona-virus/hinweise-fuer-besucher

 

SLK-Kliniken – sozial, leistungsstark, kommunal
Der Verbund der SLK-Kliniken Heilbronn ist der größte Gesundheitsdienstleister der Region Heilbronn-Franken und bietet eine umfassende Gesundheitsversorgung auf qualitativ höchstem Niveau. Die medizinische Bandbreite reicht von der wohnortnahen Grundversorgung bis zur Spitzenmedizin in zertifizierten Zentren.

Die SLK-Kliniken mit dem Heilbronner Klinikum am Gesundbrunnen, dem Klinikum am Plattenwald in Bad Friedrichshall und der Geriatrischen Rehaklinik in Brackenheim verfügen über insgesamt rund 1.400 Betten. Jährlich werden mehr als 70.000 Patienten stationär und über 170.000 Patienten ambulant behandelt sowie rund 3.000 Kinder entbunden. Als hundertprozentige Tochtergesellschaft gehört die Lungenklinik Löwenstein zum SLK-Verbund. Sie verfügt über 205 Betten und behandelt jährlich rund 8.200 Patienten stationär sowie knapp 12.000 ambulant. In Möckmühl und Brackenheim betreiben die SLK-Kliniken Gesundheitszentren zur ambulanten Versorgung. Das Klinikum am Gesundbrunnen und das Klinikum am Plattenwald sind akademische Lehrkrankenhäuser der Universität Heidelberg.

Der SLK-Verbund umfasst insgesamt rund 5.600 Mitarbeiter, die zum Wohle der Patienten engagiert sind.

Weitere Informationen: http://www.slk-kliniken.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..