Impftote in Deutschland – eine Zwischenbilanz

Impftote 2021 im Vergleich zu den Jahren davor ab 2000 (offizielle Zahlen des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) in Deutschland).

Säule rechts ist die Prognose für das gesamte Jahr 2021 bei gleichbleibender Tendenz. Bis Ende 1. Quartal (Stand 2.4.2021) in Deutschland: bei 31.149 gemeldeten Nebenwirkungen, davon 3.436 schwer und 407 Todesfälle.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Gedanken zu “Impftote in Deutschland – eine Zwischenbilanz

    • Was sie da veröffentlichen sind gemeldete Verdachtsfälle, die JEDER melden kann und die nicht bestätigt sind! Das stellen Sie als Tatsachen dar. Das ist sehr unseriös. Mit einfachen Worten: Ihre Statistik stinkt!!!

  1. Jetzt nur noch die Verstorbenen mit der Zahl der Impfungen verrechnen, denn 2020-2021 wurden ja deutlich mehr geimpft als in den Vorjahren und dann noch die Verdachtsfälle von den Bestätigten oder Wahrscheinlichen trennen und man bekommt ein anderes Bild. Ansonsten kann man zur Grafik nur sagen: Irreführend.

  2. 2019 waren z.B. 38,8% der Bevölkerung geimpft.Grob gerechnet sind das halb so viele wie 2021, Wenn man die 15 Toten also verdoppelt, so sind das immer noch 30 zu 1628. Das statistische Bundesamt gibt eine erhebliche Übersterblichkeit an die genau mit Beginn der Impfung einhergeht.

  3. Beim Paul-Ehrlich-Institut kann JEDER Verdachtsfälle melden. 2021 wurden von 2255 gemeldeten Fällen nur 85 als plausibel eingestuft.

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.