Nach Corona-Impfung: Anaphylaktische Schocks stören die Hype

Nachdem es in den USA mehrere Fälle heftiger allergischer Reaktionen auf dem Covid-Impfstoff von Pfizer gegeben hat, leitet die zuständige US-Behörde eine Untersuchung ein.

Auch in Großbritannien kam es zu schweren allergischen Reaktionen, und zwar bei Menschen, die bisher nicht als Allergiker galten, darunter zwei Mitarbeiter der Gesundheitsbehörde. Dort wird Allergikern nun davon abgeraten, sich mit dem Impfstoff von Pfizer/Biontech impfen zu lassen. Pfizer kündigte an, die Kennzeichnung des Impfstoffs ändern zu lassen.

In Großbritannien wurde bereits mit der ersten Impfwelle mit dem mRNA-Impfstoff von Biontech/Pfizer begonnen. In den USA steht die Notzulassung des Impfstoffs sowie die der Vakzine von Moderna und AstraZeneca an.

Neben heftigen allergischen Reaktionen und Gesichtslähmungen kam es bei den Geimpften zu Kopfschmerzen, Müdigkeit, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, vergrößerte Lymphknoten und Fieber. Sehr schwere Nebenwirkungen traten bei Menschen auf, die zwei Impfdosen bekommen haben.

Wie CNBC berichtet, hätten Teilnehmer der klinischen Tests von Pfizer und Moderna erklärt, dass nach der zweiten Impfung schwerere Nebenwirkungen aufgetreten seien. Auch wird in dem Bericht darauf hingewiesen, dass Folgen wie Reaktionen an der Einstichstelle (84,1%), Kopfweh (55,1%), Müdigkeit (62,9%), Schüttelfrost (31,9%), Gelenkschmerzen (23,6%) oder Fieber (14,2%) bei der zweiten Impfung vor allem bei jüngeren Menschen erhöhter auftreten. Die Häufigkeit ernsthafter Reaktionen wird jedoch als minimal eingestuft, weil sie unter 0,5 Prozentm liege und zumeist nach einem Tag auch wieder verschwunden seien.

Die Food and Drug Administration (FDA), die den Impfstoff zugelassen hat, will nun der Ursache auf den Grund gehen. Der Direktor des FDA’s Center for Biologics Evaluation and Research sagte, dass es mindestens fünf Fälle von schweren allergischen Reaktionen auf den Covid-Impfstoff gegeben hat. Zu den Symptomen, unter denen die Geimpften litten, gehörten Kurzatmigkeit, Hautausschläge und Herzklopfen. Mindestens eine Person musste auf die Intensivstation gebracht werden. Andere Betroffene erlitten anaphylaktische Reaktionen, hatten geschwollene Zungen und Atembeschwerden. Eine weitere „Nebenwirkung“, die bei mindestens sechs Personen auftrat, war eine Lähmung des Gesichts.

Während die Medien versuchen, die „allergischen“ Reaktionen herunterzuspielen, sind die Folgen für Menschen mit schwachem Immunsystem oder Vorerkrankungen noch gar nicht abzuschätzen. Wenn gesunde Menschen so heftig auf den Impfstoff reagieren, wie sieht es dann bei schwachen und kranken Menschen aus? Immerhin sind nach Angaben der Impfstoffhersteller sechs Menschen während der Entwicklung des Impfstoffs gestorben. Woher wissen wir, dass es nicht mehr Menschen waren und ob die Zahlen überhaupt stimmen?

Prof. Dr. Stefan Hockertz, Pharmakologe, Toxikologe und Immunologe warnt ausdrücklich vor diesem Impfstoff. Er nennt den mRNA-Impfstoff „grobe vorsätzliche Körperverletzung“. Auch wenn die Nebenwirkungen bei gesunden Menschen nicht sofort sichtbar sind, sind die langfristigen Folgen und Schäden noch gar nicht abzuschätzen.

Prof. Hockertz argumentiert, dass sich dieser neuartige Impfstoff eigentlich noch in der Entwicklungsphase befindet und dass noch nie ein mRNA-Impfstoff für den Menschen zugelassen worden ist. Die gesamte präklinische
Phase sei bei der Entwicklung des Impfstoffs einfach weggelassen worden, so Hockertz. Außerdem sei die mRNA-Impfung ein Eingriff in das menschliche Genom. Die Gefahr von so genannten Nebenwirkungen, die nichts anderes als Gesundheitsschäden sind, sei bei diesem Impfstoff einfach zu groß. Im schlimmsten Fall würden sich diese „Nebenwirkungen“ nicht zurückbilden, so Hockertz.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.