In Corona-Hotspots drohen Ausgangssperren

  • Am Donnerstag hat die baden-württembergische Landesregierung nächtliche Ausgangssperren für Corona-Hotspots angekündigt.
  • Zahl der Infizierten im Land steigt auf 45.337
  • Deutschland: 18.124 Corona-bedingte Todesfälle bundesweit


Am Donnerstag hat die baden-württembergische Landesregierung nächtliche Ausgangssperren für Corona-Hotspots angekündigt.

Einige Medien können es wohl garnicht erwarten, ihre eigene Sensationslust befriedigen zu können und die ihrer Leser anzuheizen.
Und einigen Amtsinhabern scheint es ähnlich zu ergehen und warten darauf, sich mit der Umsetzung von Anordnungen in Szene setzen zu können, wiewohl damit 99,98% der Bevölkerung ohne festgestellten Befund ihrer grundgesetzlich verankerter Freiheitsrechte beraubt werden.

Unabhängig davon, daß die Krankheit in ihrem schweren Verlauf sehr ernst zu nehmen ist, ist jedoch  der verbleibende Rest von 0,02% noch lange nicht an Covid19 erkrankt, sondern wurde in höchst überwiegender Zahl lediglich auf einen möglichen Kontakt mit dem Virus gestestet.
Real ausschlaggebend sind die offenbar medienpolitisch nicht publizierten Zahlen von wirklich Erkrankten bis hin zu daran Verstorbenen, die weit unter den Fällen mit anderen Ursachen liegen.

Die schon seit Tagen diskutierten Ausgangssperren für Corona-Hotspots hat die baden-württembergische Landesregierung am Donnerstag beschlossen.
Wenn innerhalb von sieben Tagen im# Gebiet eines Gesundheitsamtes mehr als 200 Corona-Neuinfektionen je 100.000 Einwohner gemeldet werden, soll sie für diesen Bereich in Kraft treten.
Ausnahmen gibt es nur für Beschäftigungen in diesen Zeiten und selbstverständlich für medizinische Notfälle.

Die 7-Tage-Inzidenz von mehr als 200 Infizierten pro 100.000 Einwohnern ist derzeit im Landkreis Calw, Stadtkreis Mannheim und Stadtkreis Pforzheim überschritten.
Heilbronn ist davon noch nicht betroffen, die Stadtverwaltung wartet aber immer noch auf den entsprechenden Erlass des Landes (Sozialministerium), aufgrund dessen dann eine Allgemeinverfügung der Stadt zu erlassen ist.

In Mannheim soll die Ausgangssperre bereits am Wochenende beginnen.
Die Details dazu sollen vom Sozialministerium in einem Erlass noch geregelt werden.
In einem Erlass könnten auch weitere Einschränkungen geregelt werden wie Veranstaltungsverbote.


 


  • COVID-19: Aktuelle Situation in Deutschland

Die Kurve der Erkrankten steigt noch immer an.
Laut dem Corona-Resource-Center der US-amerikanischen Johns-Hopkins-University gibt es in Deutschland Stand aktuell 325.114 infizierte Fälle
und vom Coron-Virus mit verursachte 18.124 Todesfälle.
Schätzungsweise so sollen seit Ausbruch der Krankheit über 818.550 wieder gesundet sein.

  • Baden-Württemberg: Zahl der aktuell Infizierten im Land bei 45.337 / Gesamtzahl der Infizierten steigt auf 158.997 / Davon 110.742 Personen genesen

Am Donnerstag, 3. Dezember 2020, hat das Landesgesundheitsamt (LGA) Baden-Württemberg insgesamt weitere 3.063 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet (Stand: 16.00 Uhr, siehe Tabelle im Lagebericht COVID-19 (PDF)). Damit steigt die Zahl der seit Beginn der Pandemie Infizierten in Baden-Württemberg auf mindestens 158.997 an. Davon sind ungefähr 110.742 (+2.556) Personen bereits wieder von ihrer Covid-19-Erkrankung genesen. Derzeit sind geschätzt 45.337 (+471) Menschen im Land mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert.

2.918 Todesfälle in Baden-Württemberg

Dem Landesgesundheitsamt wurden heute 36 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf insgesamt 2.918.

Reproduktionszahl liegt bei 0,97

Die Reproduktionszahl beziehungsweise der 7-Tages-R-Wert wird vom Robert Koch-Institut für Baden-Württemberg mit R 0,97 angegeben. Sie ist die Anzahl der Personen, die im Durchschnitt von einer infizierten Person angesteckt werden.

 

  • Stadt Heilbronn: Informationen zum Coronavirus

Bis zum 3. Dezember 2020 wurden in Heilbronn

  • 2.670 infizierte Personen gemeldet, davon sind:
  • Genesen: 1.642
  • Verstorben: 36

In den letzten sieben Tagen wurden 250 infizierte Personen gemeldet. Das entspricht einer 7-Tage-Inzidenz von 197,5/100.000 Einwohner

  • Landkreis Heilbronn: Informationen zum Coronavirus

Alle aktuellen Zahlen, Meldungen aus dem Landkreis Heilbronn und Neuigkeiten aus dem Landratsamt zur Corona-Krise im Überblick. Allgemeine Informationen, Maßnahmen und Handlungsempfehlungen unter www.landkreis-heilbronn.de/coronavirus.

Die aktuellen Fallzahlen zum Coronavirus im Landkreis Heilbronn finden Sie unter www.landkreis-heilbronn.de/coronakarte
oder in der mobilen Ansicht für Smartphones unter www.landkreis-heilbronn.de/coronakarte-mobil.

  • Hohenlohekreis: Informationen zum Coronavirus

Fallzahlen

Im Hohenlohekreis wurden am 03.12.2020 insgesamt 20 neue Corona-Fälle gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 84,3 pro 100.000 Einwohner. Hier geht es zum Dashboard mit den aktuellen Zahlen pro Gemeinde.

  • Main-Tauber-Kreis: Informationen zum Coronavirus

Aktuelle Zahlen am 3. Dezember 2020

Gesamtzahl der Infektionen einschließlich genesene und verstorbene Personen, die Zahl in Klammern nennt die Veränderung zum Vortag: 1508 (+19)

Zahl der bereits genesenen Personen: 1290

Zahl der im Labor bestätigten noch aktiven Fälle: 201

Wert der Sieben-Tage-Inzidenz: 151,8

Dieser Wert beschreibt die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen je 100.000 Einwohner im Landkreis. Der aktuelle Tag wird nicht eingerechnet.

Zahl der verstorbenen Personen im Main-Tauber-Kreis im Zusammenhang mit bestätigter Coronavirus-Infektion: 17

Aufgeführt sind die Todesfälle, die mit und an SARS-CoV-2 verstorben sind. Mit SARS-CoV-2 verstorben bedeutet, dass die Person aufgrund anderer Ursachen verstorben ist, aber auch ein positiver Befund auf SARS-CoV-2 vorlag. An SARS-CoV-2 verstorben bedeutet, dass die Person aufgrund der gemeldeten Krankheit verstorben ist.

  • Landkreis Schwäbisch Hall: Informationen zum Coronavirus

– Stand: Donnerstag, 03.12.2020, 17:45 Uhr –

Im Landkreis Schwäbisch Hall haben wir seit dem Beginn der Corona-Pandemie insgesamt 2.653 bestätigte Corona-Erkrankte.

74 Corona-Erkrankte aus dem Landkreis Schwäbisch Hall sind bisher an und mit Covid 19 verstorben.

2.359 Corona-Erkrankte sind inzwischen wieder vollständig gesundet.

Aktuell sind im Landkreis Schwäbisch Hall 220 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.

In den letzten 7 Tagen gab es im Landkreis Schwäbisch Hall 184 Neuinfektionen.

7-Tage -Inzidenz pro 100 000 Einwohner 93,5.

  • Aktuelle Erkrankungsfälle in der Region Heilbronn-Franken

Mehr

  • Corona-Fälle in Baden-Württenberg — Fallzahlen weltweit

Mehr

  • Geschäftsmodell „Corona“?

Krankenschwester aus New York enthüllt: „COVID-Patienten hätten nicht sterben müssen“
Video

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.