Hochkonjunktur für Bürokraten

Bürokraten auf allen Ebenen feiern mit der ausgerufenen Corona-Pandemie fröhliche Urstände im Disziplinieren der Massen.

Während sich das politische Establishment geradezu damit echauffiert, andere Staaten wie Weißrußland berechtigt wegen ihrem Vorgehen gegen die Meinungsfreiheit ihrer Bürger zu kritisieren, nutzen dieselben Entscheidungsträger bis herunter zu Amtsvorständen die Gelegenheit, nun endlich etwas härter mit ihren Untergebenen umgehen zu können, von deren Steuergeldern sie ein teils oppulentes Leben führen können und will ihnen friedliche Versammlungen unter freiem Himmel verbieten.

Mit Hilfe der Vordenker in den überwiegend sozialistisch geprägten Mainstream-Medien sollen Kritiker an den unter dem Vorwand des Volkswohls errlassenen Maßnahmen mundtot gemacht werden, um sich selbst als vorgebliche Problemlöser in Heldenpose zu setzen.

Zum Glück funktioniert in unserem „freiheitlichsten Lande, das es je auf deutschem Boden gegeben hat“ (Helmut Kohl) noch die Gewaltenteilung und das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat jetzt auch die Entscheidung des Berliner Verwaltungsgerichtes bestätigt, daß die Demonstrationen gegen die Corona-Politik, die für heute in Berlin geplant sind, stattfinden dürfen.
Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg bestätigte in der Nacht in zweiter Instanz, dass das politisch angeordnete Verbot der Berliner Polizei keinen Bestand hat.

Indes wird die gängigen Corona-Politik nicht ohne Grund mit ihren sozialen, gesellschaftlichen und vor allem wirtschaftlichen Folgen zunehmend in Frage gestellt, wie es auch der Diplom-Chemiker Dr. Hans Penner aus Linkenheim-Hochstetten jetzt in einem Schreiben an den sich dazu bei jeder Gelegenheit mit besonderem Aktionismus präsentierenden bayrischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder richtet.

Dr. Hans Penner: „Sehr geehrter Herr Dr. Söder, die Presse-Konferenz am 27.08.2020 beruhte strikt auf Ihrer falschen Behauptung: ‚Corona ist noch voll da‘. Dieses Dogma wurde überhaupt nicht diskutiert. Zur Beurteilung der Epidemie muß jedoch die Anzahl der wegen Covid-19 klinisch behandelten Patienten (ca. 300 in Deutschland) zugrunde gelegt werden, nicht die Anzahl gesunder Personen, bei denen bestimmte Nukleotid-Sequenzen gefunden wurden.

Das Schweizerische Bundesamt für Gesundheit schreibt in einem ‚Merkblatt zur aktuellen COVID-19 Testung in der Schweiz‘: ‚Der Nachweis der Nukleinsäure gibt jedoch keinen Rückschluss auf das Vorhandensein eines infektiösen Erregers. Dies kann nur mittels eines Virusnachweises und einer Vermehrung in der Zellkultur erfolgen.‘

Sie begehen außerdem den wesentlichen statistischen Fehler, daß Sie die absolute Anzahl der positiven PCR-Tests zugrunde legen, nicht die Anzahl positiver Tests pro Anzahl der durchgeführten Tests. Siehe untenstehende Graphik. Beruht dieser Ihr Fehler auf Unkenntnis der Prinzipien der Statistik oder steckt dahinter eine unlautere Absicht wie bei Dr. Schäuble?

Dr. Schäuble hat die Conona-Krise als ‚große Chance‘ für Europa bezeichnet. ‚Der Widerstand gegen Veränderung wird in der Krise geringer. Wir können die Wirtschafts- und Finanzunion, die wir politisch bisher nicht zustande gebracht haben, jetzt hinbekommen‘ (HAZ 21.08.2020). Schäuble meint den Bruch der Maastricht-Verträge und eine Schuldenunion. Damit sind die Corona-Ziele der Bundesregierung klar ausgesprochen.

Zum Berliner Demonstrationsverbot muß das Robert-Koch-Institut zitiert werden: „Dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in der Öffentlichkeit das eigene Risiko einer Ansteckung signifikant verringert, ist nicht wissenschaftlich belegt (kein Eigenschutz) … Dagegen kann es sinnvoll sein, dass an einer akuten respiratorischen Infektion erkrankte Personen einen Mund-Nasen-Schutz tragen, wenn sie sich im öffentlichen Raum bewegen.“ (https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Influenza/FAQ_Liste.html)

Sicher im Namen vieler Bürger bitte ich um eine Antwort, die ich ins Internet stellen möchte unter http://www.fachinfo.eu/soeder.pdf. Hoffentlich wird dieses Schreiben stark verbreitet. Nicht alle Bürger lassen sich durch die Bundesregierung täuschen“.

 

Angefügt hat er den Lagebericht des Robert-Koch-Institus (RKI) zu COVID-19 >

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.