Förderung des 2. Bauabschnitts am Gesundbrunnen für 2017 in Aussicht gestellt

SLK-KlinikenPositive Nachrichten aus Stuttgart brachten dieser Tage Oberbürgermeister Harry Mergel und Landrat Detlef Piepenburg mit.

Auf Initiative des neuen Heilbronner Oberbürgermeisters, der zugleich auch Aufsichtsratsvorsitzender der SLK-Kliniken ist, fand diesen Dienstag ein Gespräch mit Baden- Württembergs Sozialministerin Katrin Altpeter statt. Inhalt des Gesprächs war die weitere Förderung des großen Bauvorhabens am Klinikum am Gesundbrunnen durch das Land.
Der Klinikneubau in Heilbronn wurde als ein Gesamtprojekt mit zwei
unmittelbar aufeinander aufbauenden Abschnitten geplant. Im ersten
Bauabschnitt werden zurzeit ein Großteil der Krankenhausfunktionen sowie
rund die Hälfe der Betten untergebracht. Im zweiten Bauabschnitt folgen die
übrigen Bereiche sowie die Krankenhauslogistik.
Sozialministerin Altpeter bestätigte zunächst, dass für die Erweiterung des
ersten Bauabschnitts eine Förderung im Jahr 2015 vorgesehen ist. Diese
Erweiterung wird im Zuge der derzeit laufenden Bauarbeiten am Klinikum am
Gesundbrunnen bereits umgesetzt – die Förderung war jedoch bis zu dem
Termin noch nicht bestätigt worden.
Noch wichtiger: Für den zweiten Bauabschnitt stellte die Ministerin eine
Förderung für das Jahr 2017 in Aussicht. „Es ist unsere erklärte Absicht“, so
Sozialministerin Altpeter, „das begonnene Großbauvorhaben in Heilbronn
auch mit seinem zweiten Bauabschnitt zeitnah zum Abschluss zu bringen.“
Die SLK-Kliniken, so die Ministerin, seien ein „Leuchtturm der
Krankenhausversorgung in Baden-Württemberg.“
Oberbürgermeister Harry Mergel und Landrat Detlef Piepenburg äußerten sich
erfreut über diese Botschaft. „Dass uns das Sozialministerium nun auch die
Förderung des zweiten Bauabschnitts in Aussicht stellt, ist ein weiteres
wichtiges Signal für Heilbronn“, erklärten beide übereinstimmend.
Wie geht es nun weiter?
Nach geplanter Fertigstellung des ersten Bauabschnitts Ende 2015 / Anfang
2016 wird mit dessen Inbetriebnahme Mitte 2016 gerechnet. Direkt im
Anschluss sollen die Vorbereitungen für den zweiten Bauabschnitt beginnen.
Eine Konkretisierung der Bau- und Kostenplanung für den zweiten
Bauabschnitt erfolgt im Laufe des Jahres 2015. Bislang wird von einem
geschätzten Rahmen von 120 bis 130 Millionen EUR ausgegangen.
SLK-Kliniken Heilbronn GmbH
MEDIEN-INFORMATION
SLK-Kliniken Heilbronn GmbH
Hintergrund:
Nach Fertigstellung des ersten Bauabschnitts ziehen zunächst zehn
Fachabteilungen des Klinikums am Gesundbrunnen ganz oder teilweise in
den Neubau:
• Frauenklinik mit Geburtshilfe (29 Betten verbleiben im Altbau)
• Medizinische Klinik I (ca. die Hälfte der stationären Betten verbleiben
im Altbau)
• Medizinische Klinik II (ca. die Hälfte der stationären Betten verbleiben
im Altbau)
• Medizinische Klinik III (Palliativstation verbleibt im Altbau)
• Allgemeinchirurgie (GHI-Pflegestationen verbleiben im Altbau)
• Zentrale Notaufnahme
• Augenklinik
• HNO-Klinik
• Unfallchirurgie
• Anästhesie
Die OPs sowie Eingriffszentren aller Fachbereiche werden, wie auch beide
Intensivstationen (Operative und Medizinische Intensivstation), ebenfalls nach
dem ersten Bauabschnitt umziehen.
Fünf Fachbereiche werden erst mit Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts
neue Räumlichkeiten beziehen können:
• Urologie
• Strahlentherapie
• Dermatologie
• Neurologie
• Pathologie
Auch die gesamte Krankenhauslogistik (Warenannahme, Lager) sowie die
Apotheke und das Labor ziehen nach dem zweiten Bauabschnitt um.
Finanzierung im Dualen System
Krankenhäuser in Deutschland werden im sogenannten Dualen System
finanziert. Dabei sind die Bundesländer für die Kosten der
Krankenhausbauten und Investitionen in die Medizintechnik zuständig. Die
Erlöse aus der Patientenversorgung, die in der Hauptsache von den
Krankenversicherungen getragen werden, sollen die Kosten der
Krankenhausbehandlung abdecken. Mit seiner Förderzusage nimmt das Land
seine Verpflichtungen innerhalb dieses dualen Systems wahr.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Verfasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.